Anabell - private Webseite

Anabell.de

Geschichte & Informationen, Listen aller Art und Infos über Spanien. Sprüche, Zitate, Weisheiten und Witze.

Templer Verlust des Heiligen Landes - Suche nach neuen Zielen

Während die Tempelritter es in Europa zu Wohlstand brachten, verschlechterte sich die Lage im Heiligen Land zusehends. König Balduin IV. von Jerusalem starb 1185. In dem Gerangel um seine Nachfolge brach Gerhard von Ridefort, der Großmeister des Tempelordens, seinen geleisteten Eid und brachte damit die christliche Gemeinde in Palästina an den Rand des Bürgerkrieges. Die Anmaßung, mit der er den Sarazenen begegnete, führte zum Bruch der seit geraumen Zeit bestehenden Waffenruhe. Im Juli 1187 führte Ridefort seine Ritter zusammen mit dem Rest des christlichen Heeres überstürzt in eine schlecht vorbereitete Schlacht, die mit der katastrophalen Niederlage bei Hattin endete. Die christlichen Streitkräfte wurden völlig aufgerieben, und zwei Monate später befand sich das hundert Jahre zuvor eroberte Jerusalem wieder in den Händen der Sarazenen. Ein Kreuzfahrerstaat nach dem anderen wurde von den Sarazenen erobert. Einzig Akkon konnte ihren Angriffen zunächst standhalten. Doch im Mai 1291 fiel auch diese letzte Festung der Christen, obwohl sie von den Tempelrittern wahrhaft heldenmütig verteidigt worden war. Zwar errichteten die Tempelritter auf Zypern einen neuen Hauptsitz, doch der Verlust des Heiligen Landes hatte sie praktisch ihrer selbstgesetzten Aufgabe beraubt. Und da sich für sie in absehbarer Zeit keine Möglichkeit eröffnete, ein anderes Land für das Christentum zu erobern, wandten die Templer ihre Aufmerksamkeit stärker Europa zu, in der Hoffnung, dort eine Rechtfertigung für den Fortbestand des Ordens zu finden. Gegen Ende des zwölften Jahrhunderts hatten die Tempelherren bei der Gründung eines anderen geistlichen Ritterordens Pate gestanden: Des Deutschen Ordens. Dieser hatte sich nur mäßig an den Unternehmungen im Nahen Osten beteiligt und um die Mitte des dreizehnten Jahrhunderts seine ganze Aufmerksamkeit auf die nordöstlichen Grenzen der christlichen Welt gerichtet. Dort schuf er sich ein unabhängiges Fürstentum, den Deutschordenstaat, der sich über fast das gesamte östliche Baltikum erstreckte. In diesem Gebiet übten die Deutschherrenritter ihre Herrschaft aus. Seit Gründung des Ordensstaates hatten die Tempelritter den Orden um seine Unabhängigkeit und seine Privilegien beneidet. Nachdem sie aus dem Heiligen Land vertrieben worden waren, wurde der Wunsch nach einem eigenen Staat immer stärker. Ebenso wie der Deutsche Orden wollten die Tempelritter die uneingeschränkte Autorität über ein Land besitzen. Der unwirtliche Wildnis Osteuropas konnten sie jedoch nichts abgewinnen, zu sehr waren sie an Luxus und Überfluß gewöhnt. Die Templer nahmen in Spanien auch an der Requonquista teil, den Kampf der Christen gegen die Mauren. Ihre Beteiligung an der Schlacht von Las Navas de Tolosa 1212 ist belegt; sie unterstützen zusammen mit anderen französischen Kreuzfahrern die Truppen aus Kastillien, Navarra und Aragon.

Tempelritter Geschichte und Verfolgung Inhaltsverzeichnis




Mehr Verlust des Heiligen Landes

Templer Gründung und Ziele des Templerordens

Ein offizielles Siegel zeigt zwei Ritter auf einem Pferd reitend, wodurch nicht nur Brüderlichkeit, sondern auch Mittellosigkeit zum Ausdruck gebracht werden sollte, die es nicht erlaubte, sich ein eigenes Pferd zu halten. Gründung der Templer. Gründung - Ziele der Templer

Die Templer kehren nach Europa zurück und werden bestätigt

Im Jahre 1127 kehrten fast alle der Templer nach Europa zurück, wo ihnen ein triumphaler Empfang bereitet wurde. Bestätigung des Tempelordens Rückkehr Europa - Bestätigung

Die Templer politische Macht und Expansion

Im Jahre 1139 erließ Papst Innozenz II. - ein ehemaliger Zisterziensermönch von Clairvaux und Schüler des heiligen Bernhard - eine Bulle, die bestimmte, daß die Tempelritter keiner weltlichen oder kirchlichen Macht außer dem Papst Gehorsam schuldeten. Politische Macht und Expansion

Die Templer Diplomaten, Geldverleih und Verbindung zum Islam

Die Templer wurden im Lauf des folgenden Jahrhunderts wurden die Tempelritter zu einer einflußreichen Macht von internationalen Rang Diplomaten, Geldverleih, Islam

Die Templer: Neue Ideen, Kultur und Technik

Ihre Leistungen und Erfolge machten die Templer in Europa immer reicher, mächtiger und - der Literatur zufolge - selbstgefälliger. Neue Ideen, Kultur und Technik

Templer Verlust des Heiligen Landes - Suche nach neuen Zielen

Nach dem Verlust des Heiligen Landes mussten sich die Templer, wie andere Ritterorden auch, neue Ziele suchen. Verlust des Heiligen Landes

Templer und Katharer

Zu den Katharern des Languedoc hatten die Tempelritter von jeher recht enge Beziehungen unterhalten. Viele reiche Landbesitzer, die entweder selbst Katharer waren oder mit diesen sympathisierten, hatten dem Orden der Templer große Ländereien geschenkt. Templer und Katharer

Verfolgung der Templer in Frankreich

Zu Beginn des vierzehnten Jahrhunderts reifte in König Philipp IV. dem Schönen, von Frankreich der Plan heran, sein Königreich möglichst umgehend von den Templern zu säubern. Verfolgung in Frankreich

Die Templer in Frankreich vor Gericht

Zu Beginn des vierzehnten Jahrhunderts reifte in König Philipp IV. dem Schönen, von Frankreich der Plan heran, sein Königreich möglichst umgehend von den Templern zu säubern. Templer vor Gericht

Tempelritter Andere Länder - Schicksal des Ordens der Templer

König Phillipp IV. hatte nichts unversucht gelassen, auch auf andere Herrscher dahingehend einzuwirken, daß sie die Tempelritter in ihren Ländern unnachgiebig verfolgten und bis zum letzten Mann auszurotten. Schicksal der Templer

Die Templer Auflösung des Ordens durch den Papst

Das Schicksal der Tempelritter war damit - zumindest in Frankreich - besiegelt. König Philipp IV. verfolgte sie erbarmungslos. Auflösung Templer durch den Papst

Legenden um die Templer: Die Tempelherren in Amerika?

Die Templer standen inmitten einer Legendenbildung. Einer dieser Legenden vertritt die Auffassung, daß sie in Amerika gewirkt haben. Legenden um die Templer

Zeittafel Templer

Die Geschichte der TEmpler ist eng mit der Geschichte der Kreuzzüge vermengt. Zeittafel Templer

Der letzte Tempelritter (Kinofilm)

Der Kinofilm Der letzte Tempelritter mit Nicolas Cage spielt im Mittelalter. In Europa ist die Pest ausgebrochen, Schuld soll eine Hexe sein. Der letzte Tempelritter

Templer Vorkommen in der Literatur und Forschung

In Walter Scotts Roman Ivanhoe werden die Tempelritter als hochfahrende und freche Grobiane bezeichnet, als heuchlerische Despoten, die schamlos ihre Macht mißbrauchen und hinter den Kulissen den Verlauf der Geschichte in ihrem Sinne steuern. Vorkommen in der Literatur
[Anabell Startseite] [Inhaltsverzeichnis] [Impressum]