Anabell - private Webseite

Anabell.de

Geschichte & Informationen, Listen aller Art und Infos über Spanien. Sprüche, Zitate, Weisheiten und Witze.

Frauen und Macht - Entwicklung von Bildung und Frauenwahlrecht

Frauen vom 18. Jahrhundert bis Heute

Der Kampf um die Teilhabe an der Macht war eng verknüpft mit den Bildungschancen, die Frauen gehabt haben bzw. haben.
Hier ein paar Eckpunkte zu Frauenwahlrecht, Bildungsgeschichte und ähnliche Interessante Punkte zum Thema Frauen und Macht seit der Französischen Revolution. Hauptschwerpunkt ist die Entwicklung in Deutschland.

Zeitleiste Frauen und Macht

Von der französischen Frauenrechtlerin Olympe de Gouges, die während der Französischen Revolution eine Gleichstellung von Frauen und Männern forderte, bis zur ersten deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel 2005.

Frauen, Bildung, Macht - Teil 1: Bis 1850 Von der französischen Frauenrechtlerin Olympe de Gouges, die für ihre Meinung aufs Schafott musste, bis zur Märzrevolution 1948, bei der erste Frauen sich gruppierten.

Frauen, Bildung, Macht - Teil 2: 1850 bis 1899 In Deutschland kommt es zu einer Reihe von Vereinsgründung von Frauen aber auch zur Vereinen zur wirtschaftlichen Förderung von Frauen. Außerdem werden erste Erfolge im Bildungswesen erzielt.

Frauen, Bildung, Macht - Teil 3: 1900 bis 1948 In diese Zeit fallen der 1. und 2. Weltkrieg. Nicht nur in Deutschland erhalten die Frauen das Wahlrecht.

Frauen, Bildung, Macht - Teil 4: 1949 bis heute Von der Gründung der Bundesrepublik Deutschland bis 2005, die CDU-Politikerin Angela Merkel wird Bundeskanzlerin.

Länder ohne Frauenwahlrecht

Noch heute dürfen Frauen in folgenden Ländern nicht oder nur eingeschränkt wählen, Länder in dem beiden Geschlechtern das Wahlrecht nicht gegeben ist, sind nicht aufgeführt: Bhutan: In dem südasiatischen Königreich hat jede Familie eine Stimme.
Brunei: Kein Frauenwahlrecht.
Libanon: Im Libanon dürfen Frauen nur wählen, wenn sie einen gewissen Bildungsgrad nachweisen können. Männer unterliegen dieser Beschränkung nicht, für sie gilt darüber hinaus eine Wahlpflicht.
Saudi Arabien: Frauen dürfen nicht wählen, Männer nur auf kommunaler Ebene und das auch erst seit 2005. Frauen dürfen in Saudi-Arabien auch keinen Führerschein machen. Es sei einfach zu gefährlich in der Wüste, so eine der Begründungen. Während das zuständige Innenministerium in Saudi-Arabien sich zumindest ein Frauenwahlrecht vorstellen kann, soll an dem Fahrverbot beigehalten werden. Ob Frauen in Saudi-Arabien an Wahlen teilnehmen können, soll von Untersuchungen abhängig gemacht werden, ob es von Nutzen ist oder nicht.
Update Saudi Arabien 2011: In einer Ansprache kündigte der saudische König Abdullah an, dass Frauen ab 2015 auch an Wahlen teilnehmen dürfen. Bei den Kommunalwahlen 2011 dürfen Frauen in Saudi-Arabien aber noch nicht teilnehmen. Frauen erhalten das aktive und passive Wahlrecht. Sie dürfen bei den Kommunalwahlen sowohl wählen als auch sich als Kandidatinnen aufstellen lassen. Zudem können Frauen künftig auch in den Schura-Rat berufen werden, ein 150 köpfiges Gremien, dass vom König ernannt wird und eine beratende Funktion hat.
Update 2015: Bei den Kommunalwahlen 2015 geben Frauen erstmals ihre Stimme ab. Sie können auch zu Gemeinderätinnen gewählt werden.

Staat Vatikanstadt: Der Bischof von Rom, besser bekannt als Papst, ist automatisch Staatsoberhaut, an dessen Wahl dürfen nur Kardinäle, ergo keine Frauen teilnehmen.


Mehr Frauen und Macht

Frauen und Macht - Entwicklung von Bildung und Frauenwahlrecht Teil 1 - Von Olympe de Gouges bis zur Märzrevolution

Der Kampf um die Teilhabe an der Macht war eng verknüpft mit den Bildungschancen, die Frauen gehabt haben. Hier ein paar Eckpunkte zu Frauenwahlrecht, Bildungsgeschichte und ähnliche Interessante Punkte zum Thema. Teil 1 Von Olympe de Gouges (Französische Frauen und Macht bis 1848

Frauen und Macht - Entwicklung von Bildung und Frauenwahlrecht Teil 2 - 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts

Der Kampf um die Teilhabe an der Macht war eng verknüpft mit den Bildungschancen, die Frauen gehabt haben. Hier ein paar Eckpunkte zu Frauenwahlrecht, Bildungsgeschichte und ähnliche Interessante Punkte zum Thema. Teil 2 - 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts. Frauen und Macht 19. Jh.

Frauen und Macht - Entwicklung von Bildung und Frauenwahlrecht Teil 3 - In diese Zeit fallen der 1. und 2. Weltkrieg. Nicht nur in Deutschland erhalten die Frauen das Wahlrecht.

Der Kampf um die Teilhabe an der Macht war eng verknüpft mit den Bildungschancen, die Frauen gehabt haben. Hier ein paar Eckpunkte zu Frauenwahlrecht, Bildungsgeschichte und ähnliche Interessante Punkte zum Thema. Teil 3 - In diese Zeit fallen der 1. und Frauen und Macht bis 1945

Frauen und Macht - Entwicklung von Bildung und Frauenwahlrecht Teil 4 - (Gründung der Bundesrepublik Deutschland) über 2005 (Angela Merkel wird Bundeskanzlerin) bis heute

Der Kampf um die Teilhabe an der Macht war eng verknüpft mit den Bildungschancen, die Frauen gehabt haben. Hier ein paar Eckpunkte zu Frauenwahlrecht, Bildungsgeschichte und ähnliche Interessante Punkte zum Thema. Frauen und Macht heute
[Anabell Startseite] [Inhaltsverzeichnis] [Impressum]