Anabell - private Webseite

Anabell.de

Geschichte & Informationen, Listen aller Art und Infos über Spanien. Sprüche, Zitate, Weisheiten und Witze.

Die Berliner Luftbrücke

Die Berliner Luftbrücke. Wie Berlin nach dem 2. Weltkrieg aus der Luft versorgt wurde. 1948 bis 1949.
Nach dem Ende des 2. Weltkrieges wurde Berlin in vier Sektoren geteilt. Die ehemalige Hauptstadt des deutschen Reiches befindet sich auf der von der Sowjetunion besetzten Zone. Nach der Einführung der Währungsrefomr wird der Landweg durch die Sowjets behindert. Die ehemalige Hauptstadt des Deutschen Reiches musste durch die Berliner Luftbrücke aus der Luft versorgt werden. Die Flugzeuge, die in steter Reihe Essen und Kohle nach Berlin brachten, wurden von der Bevölkerung auch Rosinenbomber genannt.

Berliner Luftbrücke

vom 24. Juni 1948 bis zum 12. Mai 1949 sperrte die sowjetische Besatzung während der Berlin-Blockade zu Zufahrtswege zu den Westsektoren von Berlin. Gesperrt wurden sowohl die Eisenbahnverbindungen nach Berlin als auch die Straßen. Nur noch aus der Luft war es möglich die blockierte Stadt mit dem Lebensnotwendigsten zu versorgen. Im Winter 48/49 musste dann zusätzlich zu Lebensmitteln auch noch Brennmaterial nach Westberlin gebracht werden. Die Versorgung von Westberlin wurde durch die Westalliierten (USA, Großbritannien und Frankreich) durchgeführt.

Als Auslöser der Berlinblockade durch die Sowjets gilt die von den Westallierten im Alleingang durchgeführte Währungsreform im Juni 1948. Das die Sowjets auf die Währungsreform im Westen reagieren würde, dass hatten die West-Alliierten erwartet. Das die Reaktion eine Berlinblockade sein würde, traf die Alliierten dann doch unvorbereitet.

Betroffen von der Blockade waren mehr als 2,2 Millionen Menschen in den westlichen Sektoren. Diese wurden vollständig durch die Belieferung von außen abhängig. Die Berliner Luftbrücke wurde so zu einem organisatorischem Meisterstück. Zunächst war die Versorgung über Luftkorridore aber alles andere als optimiert. General William H Tunner organisierte die Luftbrücke dann neu. Ende Juli 1948 war es möglich über 2.000 Tonnen Fracht pro Tag nach Berlin zu befördern. Im April 1949 wurde innerhalb von 24 Stunden sogar 12,849 Tonnen Fracht erreicht. Nötig waren dafür 1398 Flüge in nur 24 Stunden.


Berliner Luftbrücke Vorgeschichte


4. bis 11. Februar 1945Auf der Konferenz von Jalta beschließen der britische Premier Winston Churchill, US-Präsident Franklin D. Roosevelt und der sowjetische Staatschef Josef W. Stalin die Aufteilung Deutschlands. Die endgültige Aufteilung erfolgt im August 1945 auf der Potsdamer Konferenz.
Juni/Juli 1945Der US-amerikanische General Clay verhandelt mit seinem sowjetischen Kollegen Schukow über ein Transitrecht nach Berlin.
August 1945Auf der Potsdamer Konferenz wird Deutschland in vier Besatzungszonen aufgeteilt. Jede dieser Zonen untersteht einem der vier Oberkommandierenden. Deutschland soll seine staatliche Einheit behalten. Die Siegermächte sollen ihre Politik im Alliierten Kontrollrat abstimmen.
November 1945Die Vertreter der vier Siegermächte unterzeichnen ein Air-Agreement. Damit ist der freie Zugang übe so genannte Luftkorridore nach Berlin vertraglich geregelt. Nicht geregelt wird der Zugang über den Land- und Wasserweg.
20. März 1948Der sowjetische Vertreter Wassilij D. Sokolowskij verlässt aus Protest gegen die Deutschlandpolitik der drei Westmächte (USA, Großbritannien und Frankreich) den Alliierten Kontrollrat. Es ist das letzte Zusammentreffen des Kontrollrats.
20. Juni 1948Währungsreform in den drei deutschen Westzonen. Gegen Vorlage von Kenn- und Lebensmittelkarten erhält jede Person 40 Mark ausgezahlt.
24. Juni 1948Ausdehnung der Währungsreform auf Berlin. In den drei Westsektoren Berlins wird die Westmark mit dem Aufdruck B eingeführt. Das wird von den Sowjets zum Anlass genommen den gesamten Personen- und Güterverkehr und die Stromlieferung nach Westberlin zu stoppen. Beginn der Berlin Blockade und wenige Tage später der Berliner Luftbrücke.

Berliner Luftbrücke Geschichte Berliner Luftbrücke Bilanz


Mehr Berliner Luftbrücke

Berliner Luftbrücke Zeittafel

Zeitleiste der Berliner Luftbrücke. Nach dem Ende des 2. Weltkrieges wurde Berlin in vier Sektoren geteilt. Die ehemalige Hauptstadt des deutschen Reiches befindet sich auf der von der Sowjetunion besetzten Zone. Nach der Einführung der Währungsrefomr wir Luftbrücke Zeittafel

Bilanz der Berliner Luftbrücke

Die Bilanz der Berliner Luftbrücke: Anzahl der Flüge, geflogene Fracht, Todesopfer. Luftbrücke Bilanz
[Anabell Startseite] [Inhaltsverzeichnis] [Impressum]